Geschichtsstunde mit Biss

Bild: UBV

Bild: UBV

Stür­misch und nass­kalt ist der Win­ter­tag an dem Richard Craw­ford das Books & Trea­su­res in der Cha­ring Cross Road auf der Suche nach einem bestimm­ten Buch betritt. Was, bezie­hungs­wei­se wen er dort aber statt­des­sen fin­det, ver­än­dert sein Leben grund­le­gend.

Ida Fran­cis, eine geheim­nis­vol­le Unbe­kann­te. Sie ist es, die Richard gehö­rig in ihren Bann zieht und inner­halb kür­zes­ter Zeit ent­wi­ckelt sich zwi­schen den Bei­den eine offen­bar rein kör­per­li­che Bezie­hung. Richard spürt aller­dings schon bald, dass er sich in sie ver­liebt hat. Da stört es ihn auch nicht wei­ter, dass Ida ein Geheim­nis zu haben scheint. Dass die­ses Geheim­nis aller­dings lebens­be­droh­lich für ihn wer­den wür­de, hät­te er sich nicht träu­men las­sen.
Zeit­gleich wird Lon­don von einer äußerst mys­te­riö­sen Mord­se­rie heim­ge­sucht, deren Täter ihre Opfer leer und zer­fetzt hin­ter­las­sen.
Als Richard in der U‑Bahn selbst atta­ckiert wird, und sein lang­jäh­ri­ger Arbeits­kol­le­ge vor sei­nen Augen in Stü­cke geris­sen wird, bringt dies eine uner­war­te­te Wen­de in sei­ner Bezie­hung zu Ida, denn sie beschließt ihr Geheim­nis zu lüf­ten. Sie gibt ihm ein hand­ge­schrie­be­nes Buch zu lesen. Es ist eine Auto­bio­gra­phie, doch es ist nicht Idas, son­dern die, der letz­ten öster­rei­chi­schen Kai­se­rin. Was könn­te sie wohl mit all dem zu tun haben?

Geschichte aus einem anderen Blickwinkel

Chris­toph Mar­zis Novel­le Cha­ring Cross erscheint als Num­mer Sechs im Zuge einer zehn­tei­li­gen Novel­len-Rei­he des Ulrich Bur­ger Ver­lags.
Erneut darf sich der Leser über ein abwechs­lungs­rei­ches Gesche­hen freu­en, wel­ches durch die ange­neh­me und wun­der­bar for­mu­lier­te Schreib­wei­se des Autors her­vor­ra­gend zur Gel­tung kommt. Auf span­nen­de und ein­fühl­sa­me Wei­se wird der Leser auf eine Rei­se in die Ver­gan­gen­heit geschickt. Dabei wer­den his­to­ri­sche Fak­ten mit Fik­ti­on so gekonnt ver­wo­ben, dass man sich durch­aus dabei ertap­pen könn­te dar­über nach­zu­den­ken: Was wäre wenn?
Wer ger­ne mal für ein paar Stun­den abtau­chen und sich dem Leben, Lie­ben und Ster­ben von Wie­der­gän­gern hin­ge­ben will, dem möch­te ich die­se Novel­le sehr ans Herz legen.

 Car­men Käuf­lin

Chris­toph Mar­zi: Cha­ring Cross
UBV
150 Sei­ten
ISBN: 978–3‑943378–76‑4
Preis: 7,50 €

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.