Morgen läuft an …

Olivia und Lorenzo aus Ich und Du (Fimstill: Kool Filmdistribution)

Oli­via und Loren­zo aus Ich und Du (Film­still: Kool Film­dis­tri­bu­ti­on)

Der Novem­ber ist grau und kalt? Von wegen! Im Kino wird es die­se Woche bunt, laut und warm. Also raus aus der Käl­te und rein ins Kino!

Ich und du

Von sei­nen Mit­schü­lern gehän­selt und von sei­ner Mut­ter Ari­an­na (Sonia Berg­a­mas­co) etwas zu sehr umsorgt, beschließt der 14-jäh­ri­ge Loren­zo (Jaco­po Olmo Antin­o­ri) sich eine Aus­zeit zu neh­men. Wäh­rend sei­ne Mut­ter glaubt er wür­de eine Woche lang mit Gleich­alt­ri­gen zusam­men Ski­fah­ren, ver­steckt sich der Teen­ager im hei­mi­schen Kel­ler, um dort ein­fach mal sei­ne Ruhe zu haben. Ein paar Tage nur, in denen er für sich sein kann, allein. Doch dar­aus soll nichts wer­den: sei­ne Halb­schwes­ter Oli­via (Tea Fal­co) steht plötz­lich vor der Tür auf der Suche nach einer Unter­kunft. So wird aus einer Woche allein, eine Woche zu zweit mit Annä­he­rungs­ver­su­chen unter sich frem­den Geschwis­tern, den Sucht­pro­ble­men von Oli­via und fami­liä­ren Abgrün­den, von denen Loren­zo nicht die gerings­te Ahnung hat­te.

Ich und du erscheint im Ver­leih von Kool Film­dis­tri­bu­ti­on und läuft ab dem 21. Novem­ber im Casa­blan­ca Nürn­berg.

 

Venus im Pelz: Thomas scheint Vandas Reizen zu erliegen. (Filmstill: PROKINO Filmverleih GmbH 2013)

Venus im Pelz: Tho­mas scheint Van­das Rei­zen zu erlie­gen. (Film­still: PROKINO Film­ver­leih GmbH 2013)

Venus im Pelz

Wei­ter geht’s! Auf in den Kampf der Geschlech­ter mit Roman Polanskis („Der Gott des Gemet­zels“, „Die neun Pfor­ten“) neu­em Film Venus im Pelz, nach einem Stück von David Ives.

Der Pari­ser Thea­ter­re­gis­seur Tho­mas (Mathieu Amal­ric) möch­te die Novel­le „Venus im Pelz“ von Leo­pold von Sacher-Masoch auf die Büh­ne brin­gen. Für das Stück sucht er nach einer pas­sen­den Haupt­dar­stel­le­rin, die sich bis jetzt jedoch noch nicht gefun­den hat. Nach einem wei­te­ren erfolg­lo­sen Cas­ting-Tag im Thea­ter, platzt mit eini­ger Ver­spä­tung Van­da (Emma­nu­el­le Seig­ner) in den Thea­ter­raum. Hart­nä­ckig schafft es die vul­gä­re Schau­spie­le­rin Tho­mas davon zu über­zeu­gen, sie doch noch vor­spre­chen zu las­sen. Der Beginn eines Kräf­te­mes­sens der beson­de­ren Art, das sich schnell von einem dar­stel­le­ri­schen Kampf zwi­schen zwei Schau­spie­le­rin zu einer Schlacht der Geschlech­ter ent­wi­ckelt.

Venus im Pelz erscheint im Pro­ki­no Film­ver­leih und läuft ab dem 21. Novem­ber im Man­hat­tan Kino Erlan­gen.

 

Saajan liest eine von Ilas Nachrichten (Filmstill: AKFPL)

Saa­jan liest eine von Ilas Nach­rich­ten (Film­still: AKFPL)

Lunch­box

Last but not least läuft die­se Woche ein Film an, der etwas lei­se­re Töne anschlägt. In Lunch­box wird die Geschich­te der indi­schen Ehe­frau Ila (Nim­rat Kaur) erzählt, die sich von ihrem Mann in der Groß­stadt Mum­bai ver­nach­läs­sigt fühlt. Sie will sich jedoch nicht ein­fach mit der Situa­ti­on abfin­den, son­dern um die Auf­merk­sam­keit ihres Man­nes kämp­fen und durch ihre Koch­küns­te wie­der neue wür­ze in ihren All­tag brin­gen. Doch schon die ers­te Lunch­box, wel­che Ila ihrem Gat­ten in der Mit­tags­pau­se zukom­men las­sen will, so wie es in Mum­bai vie­le Frau­en tun, lan­det irr­tüm­li­cher Wei­se bei Saa­jan (Irr­fan Khan), einem Büro­an­ge­stell­ten kurz vor dem Aus­schei­den aus dem Berufs­le­ben. Als Ilas Mann auf die Köst­lich­kei­ten nicht reagiert, ist sie ver­wun­dert und legt der nächs­ten Box eine Nach­richt bei und erhält prompt eine Ant­wort von Saa­jan. Bei­de füh­len sich ein­sam und begin­nen sich regel­mä­ßig klei­ne Bot­schaf­ten zu schi­cken, in wel­chen sie sich gegen­sei­tig mehr und mehr von ihrem Leben, ihren Träu­men und Ängs­ten offen­ba­ren. Doch lang­sam aber sicher begin­nen ihre gehei­men Nach­rich­ten sich in ihr rea­les Leben ein­zu­schlei­chen.

Lunch­box erscheint im NFP Ver­leih und läuft ab dem 21. Novem­ber in den Lamm-Licht­spie­len in Erlan­gen.

Anna Stärt­zel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.