Morgen läuft an

Die gan­ze Woche schon Regen, Wind und herbst­li­che Stim­mung. Was gibt es das bes­se­res als sich ins gemüt­li­che Kino zu set­zen und sich mit einer Tüte Pop­corn einen Film anzu­schau­en? Hier ein paar Tipps für euren Kino­abend:

Lost Place

Dani­els Inter­net­be­kannt­schaft Elli, die sich genau wie er für Geo­caching begeis­tert, bringt zu ihrer ers­ten gemein­sa­men Schatz­su­che ihre Freun­din Jes­si­ca mit, die sich nur für ihr Smart­pho­ne zu inter­es­sie­ren scheint. Zusam­men mit Dani­els Freund Tho­mas gehen die vier Teen­ager im weit­läu­fi­gen Pfäl­zer Wald auf die Jagd nach Geo­caches. Der zunächst schein­bar har­mo­ni­sche Herbst­tag ver­läuft jedoch anders als geplant, als wie aus dem Nichts ein Mann im Strah­len­schutz­an­zug auf­taucht und sie vor einer unsicht­ba­ren Gefahr im Wald warnt. Die vier wol­len nicht auf ihn hören und drin­gen wei­ter in den Wald vor, doch als Jes­si­ca auf ein­mal spur­los ver­schwin­det, bege­ben sie sich auf die Suche nach ihr und sto­ßen auf etwas, das sie so bestimmt nicht erwar­tet hät­ten. Ein Hor­ror­film von Thors­ten Klein, ab Don­ners­tag täg­lich um 14:00 und um 19:00 im Cine­star Erlan­gen.

Zum Geburts­tag

Als Pauls neu­er Chef Georg, den er aus sei­ner Jugend kennt, in sei­nem Büro auf­taucht und ihm anzüg­li­che Bil­der von ihm und sei­ner Sekre­tä­rin unter die Nase hält, droht für Paul nicht nur das beruf­li­che Aus. Als Jugend­li­che haben die ehe­ma­li­gen Freun­de Georg und Paul einen Pakt geschlos­sen: Georg, der damals noch mit Pauls Ehe­frau Anna zusam­men war, hat sie an Paul „abge­ge­ben“, mit der Bedin­gung, dass er sie jeder Zeit zurück haben kön­ne. Nun ist Georg mit sei­ner undurch­schau­ba­ren Frau Yvon­ne da und bei­de drin­gen nach und nach immer mehr in Pauls Fami­lie ein und pla­nen einen Hin­ter­halt. Oder etwa nicht? Dra­ma und Span­nung mit Marie Bäu­mer und Mark Wasch­ke, zu sehen ab mor­gen täg­lich um 19:30 Uhr in den Man­hat­ten-Kinos.

Rid­dick — Über­le­ben ist sei­ne Sache

Vin Die­sel als Rid­dick ist zurück. Dies­mal fin­det er sich zurück­ge­las­sen und von den eige­nen Leu­ten ver­ra­ten auf einem schein­bar toten Pla­ne­ten wie­der, auf wel­chem er sich jedoch schon bald gegen aggres­si­ve Ali­ens weh­ren muss. Da selbst der stär­ke­re und gefähr­li­che­re Rid­dick hin­sicht­lich die­ser Bedro­hung Hil­fe benö­tigt, sen­det er einen Not­ruf. Und er bekommt tat­säch­lich Gesell­schaft! Aller­dings nicht in der Form in der er sie erwar­tet hat: Zwei Raum­schif­fe errei­chen den Pla­ne­ten, das eine bringt bru­ta­le Kopf­geld­jä­ger mit sich die Jagd auf Rid­dick machen, das ande­re einen alten Bekann­ten von Rid­dick, der noch eine Rech­nung mit ihm zu beglei­chen hat. Für Akti­on- und Vin Die­sel Fans ein abso­lu­tes Muss. Ab mor­gen zum Bei­spiel täg­lich im Cine­star Erlan­gen.

Zwei Leben

Der Fall der Ber­li­ner Mau­er und die Neu­ord­nung Euro­pas hat auch gra­vie­ren­de Aus­wir­kun­gen auf das Leben von Kat­ri­ne in Nor­we­gen. Die ehe­ma­li­ge DDR-Spio­nin ver­sucht ver­zwei­felt ihre Fami­lie zu beschüt­zen und die Geheim­nis­se ihrer Ver­gan­gen­heit zu bewah­ren. Doch durch den Anwalt Sven Sol­bach, der „Kin­des­ver­ge­hen“ aus der NS-Zeit vor den Euro­päi­schen Gerichts­hof brin­gen will und in Kat­ri­ne und ihrer Mut­ter per­fek­te Zeu­gin­nen für sein Vor­ha­ben sieht, gerät ihr Gerüst aus Lügen und Geheim­nis­sen immer mehr ins Schwan­ken. Was ver­birgt sich wirk­lich hin­ter Kat­ri­ne? Ein span­nen­des Fami­li­en­dra­ma, zu sehen in den Man­hat­ten-Kinos jeden Tag ab 20:45 Uhr.

Anna Stärt­zel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.