Country-Paar vs. elektrisierendes, skandinavisches Drama — Morgen läuft an…

.plakat..Dei­ne Info über das Neu­es­te aus den Inde­pen­dent-Kinos.

Er könn­te der Lieb­lings­film des Som­mers wer­den: Am Don­ners­tag (25.4.) läuft in den Man­hat­tan-Kinos „The Bro­ken Cir­cle“ an, ein Film über ein Coun­try-Pär­chen, das an June Car­ter, John­ny Cash und „Walk the Line“ erin­nert. Seit „Once“ der schöns­te Musik­film! In den Lamm-Licht­spie­len läuft ab Don­ners­tag  „Die Jagd“, ein Psy­cho­thril­ler mit Mads Mikkel­sen. Hier fin­det ihr Infos über Inhalt, Hin­ter­grund und Kri­tik, Links zu den Web­sites und zu den Trai­lern.

The Bro­ken Cir­cle — ein Film von Felix Van Groenin­gen, mit Johan Hel­den­bergh, Veer­le Bae­tens, Nell Cat­trys­se

No the cir­cle won’t be bro­ken“ sang John­ny Cash. Bei Dedier und Eli­se ist das anders. Da scheint alles einen wun­der­vol­len, lie­bes­trun­ke­nen Kreis zu erge­ben, bis zu jenem einen ver­häng­nis­vol­len Tag, an wel­chem alles aus­ein­an­der­bricht. Die bei­den ler­nen sich bei einem Kon­zert ken­nen. Dedier singt Blue­grass­mu­sik, Eli­se betreibt ein Tat­too­ge­schäft. Es ist Lie­be auf den ers­ten Blick. Kurz dar­auf singt sie in sei­ner Band, sie hei­ra­ten, Eli­se wird schwan­ger und das Glück erreicht sei­nen Höhe­punkt, als May­bel­le gebo­ren wird. Als May­bel­le krank wird, wen­det sich das Blatt. Wird es sich noch­mals zum Guten wen­den?

Den bel­gi­schen Regis­seur Felix Van Groenin­gen kennt man viel­leicht noch von sei­nem Film „Die Beschis­sen­heit der Din­ge“ von 2009. Sein jet­zi­ger Film, „The Bro­ken Cir­cle“ gewann bei der Ber­li­na­le den Publi­kums­preis und wird von allen Kri­ti­kern hoch gelobt. Der Film erzäh­le eine „[…] wun­der­schö­ne Lie­bes­ge­schich­te und gleich­zei­tig die trau­rigs­te und tra­gischs­te Geschich­ten aller Zei­ten“ (taz.de). Das Ber­li­ner Publi­kum lieb­te das unkon­ven­tio­nel­le Paar. Ich bin mir fast sicher, dass wir das auch tun wer­den!

Den Trai­ler fin­det ihr hier.

JGD.PL_adapt_RZ.inddDie Jagd — ein Film von Tho­mas Vin­ter­berg, mit Mads Mikkel­sen, Tho­mas Bo Lar­sen, Anni­ka Wed­der­kopp

In einer ein­ge­schwo­re­nen Dorf­ge­mein­de kann schon ein klei­nes Gerücht gefähr­lich wer­den. Und ganz plötz­lich, wegen einer unvor­sich­ti­gen Lüge, fin­det sich der 40-jäh­ri­ge Lucas in einem hys­te­ri­schen Lauf­feu­er wie­der, das sei­ne Moral und sei­ne Ver­trau­ens­wür­dig­keit infra­ge stellt. Der Ver­dacht, den man gegen ihn hegt ist grau­sam und unmensch­lich. Alle Augen sind hass­erfüllt auf ihn gerich­tet. Ent­spricht es der Wahr­heit, was man mun­kelt? Oder hat­te das Kind nur eine rege Fan­ta­sie?

Wenn man den Kri­ti­ken Glau­ben schenkt, han­delt es sich bei „Die Jagd“ um einen Film, der einen so schnell nicht wie­der los lässt, der einen inten­si­ven Sog ent­wi­ckelt und viel Stoff zum Dis­ku­tie­ren lie­fert.  Kino­be­su­cher, ran an den Speck! Gebt eurem Hirn mal wie­der ein biss­chen Fut­ter fern von leich­tem Humor.

Den Trai­ler fin­det ihr hier.

 Pau­la Lin­ke

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.