Lachen erlaubt!

Er ist wie­der da“ – der aktu­el­le Best­sel­ler von Timur Ver­mes

242238416_e96120436dKann ein Buch lus­tig sein, in dem es um die Rück­kehr Adolf Hit­lers geht? Die Ant­wort lau­tet: Ja! Timur Ver­mes, der in Erlan­gen Geschich­te und Poli­tik stu­dier­te, hat sich auf eine Grat­wan­de­rung zwi­schen komi­scher Sati­re und deut­scher Geschich­te ein­ge­las­sen. In einem Land, das nur bei einer Fuß­ball-WM so etwas wie Natio­nal­stolz zeigt; in einem Land, das die Taten Hit­lers strikt ver­ur­teilt, beweist Ver­mes den Mut, ein Buch aus der Sicht des grö­ßen­wahn­sin­ni­gen Dem­ago­gen zu schrei­ben.

Es ist erschre­ckend, wie gut er den Ton­fall des dama­li­gen Dik­ta­tors trifft. Sei­ne Welt­an­schau­ung, sein Cha­rak­ter, sei­ne Gewohn­hei­ten las­sen die Leser nie ver­ges­sen, wer der Erzäh­ler ist. Noch plau­si­bler wirkt die Kar­rie­re­lei­ter, die er in kür­zes­ter Zeit hin­auf­steigt. Zwar fängt er als Come­di­an an, der nicht ernst genom­men wird. Ihm gelingt es aller­dings schnell, die Men­schen auf sei­ne Sei­te zu zie­hen. Ein­fach, indem er gegen die aktu­el­le Poli­tik wet­tert. Ähn­lich wie Kaba­ret­tis­ten über­spitzt Ver­mes die ange­spro­che­nen The­men so sehr, dass man dar­über lachen kann.

Man erlebt Deutsch­land mit den Augen des wie­der­auf­er­stan­de­nen Hit­lers: Die Jugend­spra­che („kuhl“), die neu­en Erfin­dun­gen (das „Inter­netz“), das von Koch­shows und Doku-Soaps gepräg­te Fern­seh­pro­gramm, die NPD („Ein Hau­fen Wasch­lap­pen“) und natür­lich die „Bild“-Zeitung mit ihren rei­ße­ri­schen Schlag­zei­len. Irgend­wann ertappt man sich dabei, dass man mit Hit­ler lacht. Oder auch ohne ihn über sei­ne Gesprächs­part­ner. Denn in den Dia­lo­gen ist er immer sehr schlag­fer­tig. Viel­leicht ist er aber ein­fach nur er selbst? Ein Bei­spiel: Eine Schau­spie­le­rin spricht ihn auf sein Aus­se­hen an. Es müs­se doch Ope­ra­tio­nen gege­ben haben. Hit­ler dar­auf: „Selbst­ver­ständ­lich gab es Ope­ra­tio­nen – See­lö­we, Bar­ba­ros­sa, Zita­del­le …“, wor­auf­hin sie ent­geg­net: „Nie gehört. Waren Sie zufrie­den?“

Sogar sehr zufrie­den. Der Roman trai­niert die Lach­mus­keln durch Unter­hal­tung auf höchs­tem Niveau. Und neben­bei wird das gan­ze Medi­en­sys­tem auf die Schip­pe genom­men. Ein Buch, das zum Lachen und Nach­den­ken bewegt.

 

Patri­cia Ach­ter

Hard­co­ver, 396 Sei­ten
Eich­born
19,33 €
ISBN: 978–3‑8479–0517‑2
 
Hör­buch (bear­bei­tet), 6 CDs
gele­sen von Chris­toph Maria Herbst
Lüb­be Audio
19,33 €
ISBN: 978–3‑7857–4741‑4

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.