Kämpfen in Schieflage

Fotograf: Ralf Lang

Foto: Ralf Lang

Sie war­ten, wie lau­ern­de Tie­re lie­gen sie da, ange­spannt, mit gestreck­ten Glie­dern. Lang­sam bewe­gen sie sich im Schlag­licht, gra­zi­ös wie ein Cha­mä­le­on. Viel­leicht gera­de auf die Welt gekom­men, oder in der Berufs­welt ange­kom­men, jeden­falls befin­det man sich schnell in einem Hams­ter­rad. Es dreht sich und man läuft mit, bei jedem Schei­tern steht man wie­der auf. Wo war­tet der ersehn­te Chef­pos­ten, hin­ter der nächs­ten Kur­ve? Wie hoch ist der Berg, den man dafür erklim­men muss? Es gibt unter­schied­li­che Arten, auf­zu­stei­gen, doch alle schei­nen unsi­cher. Letzt­end­lich sieht man  sei­nem eige­nen Absturz zu. Wie mensch­lich gewor­de­ne Stei­ne des Sisy­phos kämp­fen sich die drei Tän­zer für REST – bad for the bones in der Tafel­hal­le nach oben, um doch nie anzu­kom­men.

Foto: Ralf Lang

Die inter­na­tio­na­le Trup­pe aus der Schweiz (Noë­mi Wag­ner), Polen (Robert Przy­byl) und Fran­ken (Tina Essl) tan­zen unter der Regie von Sebas­ti­an Eilers. Der Regis­seur und Cho­reo­graph macht in sei­ner aktu­el­len Pro­duk­ti­on des SEThea­ters auf gegen­wär­ti­ge Pro­ble­me auf­merk­sam. In sei­nem aktu­el­len Tanz­thea­ter­stück zeigt er den Teu­fels­kreis des Arbeits­all­tags.

Wie die Tie­re im Ver­suchs­la­bor setzt er sei­ne Tän­zer auf eine drei mal fünf  Meter gro­ße Flä­che, die in unter­schied­lich schie­fe Win­kel kippt (Büh­nen­bild: Jörg Brom­ba­cher). Fin­det sich kurz ein Gleich­ge­wicht, gerät die Welt auf ein Neu­es aus den Fugen. Anfangs kämpft jeder für sich selbst, bis sich doch jemand fin­det, in dem man sich selbst wie­der fin­det – oder ist es wie­der nur ein Kampf gegen­ein­an­der?

Und das alles zu wah­rer Hor­ror­mu­sik (Musik: Blixa Bar­geld, Alva Notoo­der) bedrü­cken­der Stil­le, nur Keu­chen oder das Quiet­schen blan­ker Haut auf har­tem Boden. Wäre der absur­de Wahn­sinn nicht hin und wie­der durch­bro­chen von Humor, wäre es nur schwer zu ertra­gen, das stän­di­ge Gebot des „wei­ter, wei­ter!“. So läuft man der Video­pro­jek­ti­on zum Bei­spiel wie ein stör­ri­scher Esel einer Karot­te nach.

SETheater2

Foto: Ralf Lang

Die ande­ren Video­pro­jek­tio­nen sol­len das beweg­te Bild auf der Büh­ne unter­stüt­zen, es hät­te sie aber nicht gebraucht. Die aus­drucks­star­ken Tän­zer wir­ken von selbst. Manch­mal bekommt man den Ein­druck, das Stück funk­tio­niert mit nur zwei Tän­zern bes­ser, robbt eine der drei bei den Paar­tän­zen nur ver­zwei­felt am Boden her­um. Die Drei­er­kon­stel­la­ti­on wird oft nicht klar. Wett­ge­macht wird das in einer Sze­ne, in der sich eine Tän­ze­rin Socken und Hand­schu­he anzieht und sich so kaum auf der schie­fen Ebe­ne hal­ten kann. Sie klam­mert sich an das Pär­chen, das unge­rührt wei­ter Stan­dard tanzt. Wer hilft wem und war­um, wenn eine Situa­ti­on brenz­lig wird? Hän­gen wir nicht alle anein­an­der?

Ein Abend, über den man noch län­ger nach­den­ken kann, wie man sich in der har­ten Berufs­welt posi­tio­nie­ren wür­de. Oder hat man über­haupt eine Wahl?

Wei­te­re Ter­mi­ne:
Sa, 9.3.2013, 20:00 |
So, 10.3.2013, 20:00

Tafel­hal­le, Äuße­re Sulz­ba­cher Str. 62, 90491 Nürn­berg.

Johan­na Meyr

2 Gedanken zu „Kämpfen in Schieflage

  1. Hi Elkie,

    Why so? Is the­re some­thing you have to under­stand as an audi­ence, or isn’t it rather an open sto­ry? Whe­re anyo­ne can find any mes­sa­ge?

    What was it that you found stran­ge?

    I’m hap­py for a dis­cus­sion, if you like.

    Regards,
    Johan­na Meyr

  2. A stran­ge cri­ti­cism?

    I recei­ve this cri­ti­cism as a record of the per­son under­stands no aspect of con­tem­pora­ry dance!
    I won­der what would the cri­tics Tence sp.Piny Bausch said today?

    Regards, tja I feel won­der­ful after watching this dance!
    Bra­vo for dan­cers and cho­reo­graph­ers!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.